Fußpilz & seine Symptome


 

Es juckt zwischen den Zehen, die Haut ist aufgeweicht, schuppig, hat kleine Einrisse oder weist bereits kleine Bläschen auf?

Dann sollten Sie schnell handeln, denn es kann sein, dass Sie sich mit Fußpilz infiziert haben.

Damit sich nicht noch weitere Körperpartien wie z.B. die Füße und Hände sowie Fuß- und Fingernägel anstecken, gibt es verschiedene Möglichkeiten um den Fußpilz zu bekämpfen. Diese wären z.B. Cremes, Gels, Lösungen, Sprays oder in Form von Puder.

Wie kann man die Heilung zu Hause neben der Behandlung unterstützen?


3 Tipps! So können Sie auch gleich die Entstehung von Fußpilz verhindern.


1. Nach dem Duschen ist es besonders wichtig, die Füße abzutrocknen, BESONDERS zwischen den Zehen. Nehmen Sie am besten ein extra Handtuch für Ihre Füße.


2. Lassen Sie die Creme gut einziehen bevor Sie die Socken anziehen. Cremen Sie auf keinen Fall zwischen den Zehen (ausgenommen sind spezielle Hautpilz Cremes), da sich Bakterien und Pilze in einem feuchten Milieu wohlfühlen und vermehren.


3. Benutzen Sie ein gutes Fußdeo welches Pilzhemmend ist.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fußpilz